Spielbericht : “Lamersdorf und Gey, wir kommen !”  14 Spieltage vor dem Ende der Saison 2010/2011 ist unsere 1. Mannschaft nach 3 überzeugenden Siegen in Folge im Jahr 2011 bis auf 3 Punkte an die beiden Spitzenreiter herangekommen.  Zum heutigen Spiel :

Im Nachholspiel vom 15. Spieltag legte unsere Mannschaft unter einem teilweise sehr spärlichen Flutlicht “los wie die Feuerwehr”. Die Mannschaft von Drove kam teilweise minutenlang nicht aus ihrer Hälfte heraus. So kam es dann, wie es zwangsläufig kommen mußte : In der 18. Minute erzielte Stefan Merkel mit einem sehenswerten Schuß aus rund 14 Metern das längst fällige 1:0 für die SG. Unsere Mannschaft setzte nach und konnte schon 4 Minuten später in der 22. Minute das 2:0 für die SG erzielen. Alex Salentin, der den verletzten Dominik Groß hervorragend vertrat, spielte hierbei kurz vor dem gegnerischerischen Tor den Torwart von Drove aus und netzte aus kurzer Entfernung ein.  Hiernach verlor unsere Mannschaft plötzlich und unerwartet völlig den Faden. Dies nutzten dann die Drover kaltblütig aus und konnten sogar bis zur 37. Minute mit einem zwischendurch verwandelten Elfmeter in der 27. Minute zum 2:2 ausgleichen.  Die Mannen von Trainer Gerd Körner rafften sich nach dem Ausgleich jedoch nochmals auf und versuchten mit aller Macht, in das ursprüngliche druckvolle Spiel zurück zu finden. Das Ergebnis war dann doch die insgesamt verdiente 3:2-Führung für die SG zur Pause durch ein weiteres Tor von Alex Salentin in der 44. Minute aus einem Gewühl vor dem Tor heraus.

In der 2. Halbzeit ging es dann wie kurz vor dem Ende der 1. Halbzeit weiter. Bereits in der 47. Minute hatte Philipp Zieba die große Chance zum 4:2 für die SG, traf aber nur den Pfosten. Das Tor zum 4:2 für die SG war dann wieder unserem groß aufspielenden Alex Salentin vorbehalten, der dies bereits wenig später in der 54. Minute zur beruhigenden Führung für die SG erzielte. In der Folge hatten beide Mannschaften einige Chancen zur Ergebnisverbesserung, konnten diese aber nicht nutzen. Kurz vor Schluß, in der 88. Minute, traf dann auch der zwischenzeitlich eingewechselte Domink Balter den Pfosten. Eine Minute später, in der 89. Minute, konnte dann doch noch Alex Salentin mit seinem heutigen 4. Tor das Endergebnis von 5:2 für die SG herstellen.

“Ein sehr gutes Spiel unserer 1. Mannschaft, das kann so weitergehen” , das war die einhellige Meinung aller mitgereisten SG-Vorstandsmitglieder und SG-Fans. Wenn das dann am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellen-Dreizehnten Rurtal und am darauffolgenden Donnerstag gegen den direkten Tabellennachbarn (Tabellen-Fünfter) wirklich so weitergeht, werden die Chancen auf ein weiteres Aufsteigen in der Tabelle und ein Heranrücken an Lamersdorf und Gey immer größer.

Tore : Salentin (4) , Merkel

Aufstellung SG Nordeifel : Stollenwerk – Golbach, K. Marx, Latz, W. Marx (ab 65. van Attefeld) – Möllers, Huppertz, Fergen (ab 46. T. Adams), Merkel – Zieba (ab 82. Balter), Salentin