Nach den Niederlagen in den ersten zwei Spielen, haben wir uns für Wissersheim vorgenommen unser Spielsystem ein wenig zu verändern um mit einer 2. Sturmspitze mehr Durchschlagskraft bei unseren Torchancen zu bekommen.


Diesmal haben wir das Spiel von Anfang an kontrolliert und den Gegner permanent in die eigene Hälfte zurück gedrängt. Wir haben durch die spielerischen Elemente, Zweikampfstärke und Laufbereitschaft in der ersten Halbzeit all das umgesetzt was uns zuletzt fehlte. Somit erspielten wir uns einige gute Torchancen, die aber nicht direkt belohnt wurden. Der Gäste-Keeper zeichnete sich immer wieder durch sehr starke Paraden aus, hatte allerdings in der 38. min keine Chance, als Julian Jörres das 1:0 schoss!

Quasi mit dem wieder Abpfiff zur Halbzeit fiel leider das Tor zum 1:1 nach einem Sololauf über 25m eines Wissersheimers. So ging es dann auch in die Halbzeit, in der wir uns vornahmen den Ball im Spiel noch mehr laufen zu lassen und das Tempo noch ein wenig zu erhöhen um den Gegner keine Zeit zum Luft holen zu geben. Dies gelang uns auch und in der 52. Min. fiel das verdiente 2:1 durch Chris Pütz. Wir ließen nicht nach und somit fiel das 3:1 durch Thorsten Adams in der 71., das 4:1 durch Ron Schiefer in der 83. Min und in der 89. Min erhöhte Paco zum 5:1 Endstand.

Ein großen Dank an den Wissersheimer Betreuer der in der 1. Halbzeit den Schiedsrichter super vertreten hat , bis dieser die 2. Hälfte pfiff.

Fazit: Wissersheim ist zwar kein Aufstiegsaspirant , allerdings muss  man diese auch erst mal  5:1 schlagen. Wir sind auf dem richtigen Weg und WIR werden uns noch steigern!!!

Aber das Wichtigste ist:
WIR haben uns und den Spaß am Fußball in diesem Spiel wiedergefunden und das ist das,worum es geht!!!!!!

Aufstellung: Andreas Meyer, Patrik Schmühl, Möwe, Atte, Michael von St. Vith, Thorsten Adams, David Fischer, Thomas Adams, Paco, Julian Jörres, Ron Schieffer, Chris Pütz für Thomas Adams (45. Min), Rene Latz “Checker” für Patrik Schmühl (55. Min)

Tore: Julian Jörres (1:0, 38. Min), Chris Pütz (2:1, 52 Min.), Thorsten Adams (3:1, 71. Min.), Ron Schieffer (4:1, 83. Min.), Paco (5:1, 89. Min.)

( Sebastian Bode)