Nach dem Spielausfall der letzten Woche, ging es am Sonntag gegen den Tabellenzweiten und Aufstiegsfavoriten aus Schmidt! Wir hatte uns vorgenommen es den Schmidtern so schwer wie möglich zu machen und vielleicht den einen oder gar drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Schmidt startete von Anfang an sehr aggressiv und druckvoll, so dass wir erst gar nicht in die Tornähe der Schmidter kamen. In der 10. Min. fiel nach einen 20 m-Schuß und einem Patzer unseres Keepers das 1:0 für die Heim-Mannschaft.
Leider ging es danach so weiter und wir ließen uns den Schneid abkaufen und zeigten auch ein wenig Ängstlichkeit nach dem abermals frühen Rückstand!
So fiel in der 20 Min. das 2:0 für Schmidt, wieder nach einem Schnitzer unseres Keepers, der nach einem Rückpass doch ernsthaft versuchte den Gegenspieler im  Sechzehner auszuspielen und verlor dabei das Duell!!!
In der 26. Min. bekam Schmidt noch einen Elfmeter, welcher aber verschossen wurde!!
Langsam konnten wir uns der Partie ein wenig anpassen und kamen dann auch langsam mal vor das Schmidter Tor, aber trafen dieses leider nicht!
Doch in der 35. Min. nach einem 20m-Schuß von Sven Pütz, patzte auch der Schmidter Torhüter und es stand 2:1. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr .
Nach der Halbzeit war das Spiel genauso zerfahren wie in Hälfte eins! Viel Kampf, viel Krampf aber wenig schöner Fußball, weder von Schmidt noch von uns. In der 75. Min. lief der in der Halbzeit eingewechselte David Fischer nach einer schönen Einzelleistung von halb links nahezu alleine auf den Keeper zu und konnte nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden. ELFMETER!!! – Leider Fehlanzeige, da der Schiri dies nicht so sah! Im direkten Gegenzug stoppte Sven Pütz einen Gegenspieler so, das der Schiri Gelb-Rot zeigte! Wir setzten alles auf eine Karte aber konnten den eigentlich mitlerweile verdienten Ausgleich nicht mehr erzwingen. Somit blieb es bei einem 2:1 für Schmidt.
Fazit:
In einem ziemlich wuseligen Spiel, wo beide Parteien wenig Fußball zeigten, haben wir Schmidt Paroli geboten.
Diese sind diese Saison aber auch nicht unser Maßstab und wir konzentrieren uns auf die zwei Auswärtsspiele gegen Kelz und Nideggen/Berg, um dort sechs Punkte zu holen – und wir sind im Soll!!
Ansonsten arbeiten wir weiter an uns, um zu lernen uns zu verbessern, um konstant zu werden und um bis zum Ende der Hinrunde der Saison einen guten einstelligen Platz zu belegen!  (Sebastian Bode)
Aufstellung:
A. Meyer, M. von St. Vith,  T. Linger,  H. van Attefeld, T. Adams (80. J. Jörres),  M.Vietoris, F. Wergen,  S. Pütz, T. von St. Vith (55. W. Marx),  Paco,  J. Marx (45. D. Fischer)
0 0 vote
Article Rating