Brandsanierung des Sportheims schreitet voran +++ Polizei vermeldet Ermittlungserfolg

Erstellt von am 31 Mrz 2019 | Kategorien: Allgemein

In den letzten beiden Wochen haben die Sanierungsarbeiten am Sportheim deutliche Fortschritte gemacht. Bei überwiegend gutem Wetter konnte endlich die Dachsanierung in Angriff genommen werden. Anschließend konnte auch die Innensanierung mit dem Einbau der neuen Dachdämmung und den Elektroarbeiten fortgesetzt werden. Obwohl die Baustelle nach wie vor schlimm aussieht, scheint ein Ende der Sanierungsarbeiten für Ende April 2019 realistisch zu sein. Macht euch anhand der Fotos selbst ein Bild von dem Stand der Bauarbeiten.

Dann vermeldete auch die Polizei über ihren Pressedienst einen Ermittlungserfolg:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/4230616

Unabhängig davon bleibt der Aufwand für den Wiederaufbau unverändert hoch

Weiterlesen »

Deine Stimme für neue Duschen – jetzt Voten!

Erstellt von am 28 Mrz 2019 | Kategorien: Allgemein

Hallo Sportsfreunde*innen,

Lukas und dm spendieren 5 Vereinen eine Duschraumsanierung im Wert von 12.000 €!

Das Geld könnten wir nach dem Brand in unserem Sportheim sehr gut gebrauchen!
– Dafür müsst ihr der SG Nordeifel 99 nur eure Stimme geben (1 x pro Monat wird diese gezählt).
Haken (oder auch nicht): ihr müsst dafür ein dm-Kundenkonto anlegen.

Also: fleißig abstimmen und natürlich auch den Link teilen !!!

https://www.dm.de/dm-marken/strassenkicker/duschen-fuer-duschen/

Danke! …und YNWA

“Sport kennt keine Grenzen” – SG Nordeifel 99 als Stützpunktverein ausgezeichnet

Erstellt von am 16 Mrz 2019 | Kategorien: Allgemein, SG Nordeifel, Veranstaltungen/Feste

Die SG Nordeifel 99 wurde am 12.03.2019 zusammen mit 24 weiteren Vereinen im Kreis Düren ausgezeichnet. Das Gütesiegel “Anerkannter Stützpunktverein” im Bundesprogramm “Integration durch Sport” wird nur an Vereine vergeben, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Hierzu gehören unter anderem barrierefreie Angebote für Neuzugewanderte im Verein.
Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde auf Schloss Burgau erfolgte die Übergabe des Gütesiegels durch Serap Güler, Staatssekretärin für Integration NRW, und Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW. Das Pilotprojekt wird getragen durch den Deutschen Olympischen Sportbund, den Ladessportbund NRW und vom Kreis Düren.
In seiner Laudatio bezeichnete Wolfgang Schmitz, Geschäftsführer Kreissportbund Düren, unsere SG als “Dorfverein mit Zukunft“ – bei der alle Beteiligten ein Gespür für Integration benötigen. Hier wird das gemeinsame Leben auf und Rund um den Sportplatz, allen Neuzugewanderten so angenehm wie möglich gemacht und kontinuierlich verbessert. Auch für die Zukunft hoffen alle auf weitere integrative Jahre!!”

200.000 Besucher auf www.sgnordeifel.de!

Erstellt von am 10 Mrz 2019 | Kategorien: Allgemein

Still und heimlich hat die Besucherzahl der Webseite www.sgnordeifel.de in den letzten Tagen die Marke von 200.000 Besuchern übersprungen. Das ist ein toller Erfolg für die Seite, die eigentlich mit der Seite www.vfl-hergarten.de 1999 ihren Anfang nahm und deren Besucher seit 2012 gezählt werden. Vielen Dank für den regen Zuspruch. Wir hoffen auch in Zukunft auf Eure virtuelle und persönliche Unterstützung! Euer Webmaster Stephan!

Seiten der Jugendmannschaften auf Frühjahrsstaffeln aktualisiert

Erstellt von am 10 Mrz 2019 | Kategorien: A-Jugend, Allgemein, B-Jugend, C-Jugend, D-Jugend, E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Die Ergebnisseiten der Jugendmannschaften wurden auf die Frühjahrsstaffeln aktualisiert:

Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen viel Erfolg in der Frühjahrsrunde!

Großes Reinemachen im Sportheim Vlatten

Erstellt von am 23 Jan 2019 | Kategorien: Allgemein

Alles muss raus!

Am Samstag, 19.01.2019, begann das große Reinemachen im Sportheim.
30 (!) Helferinnen und Helfer trafen sich um 09.00 Uhr im Sportheim und waren auch nicht durch eine kurze Lagebesprechung zu bremsen: Voller Elan wurde das Mobiliar sortiert, gereinigt, ausgeräumt und nach Abtransport zwischengelagert. Weiterhin wurden unter Einsatz von Mundschutz und Einwegoveralls die verrußten Holzdecken sowie die Dachdämmung im Haupttrakt heruntergerissen und entsorgt. Erst jetzt wurde das gesamte Ausmaß der Schäden sichtbar. 

verrußte Dachdämmung

Nach einer gemeinsamen Kaffeepause wurde weiter gewerkelt und das Sportheim für die Spezialbehandlung durch die Brandsanierungsfirma vorbereitet. Der Abriss des abgebrannten Gebäudeteils  steht als einer der nächsten Schritte an.

Zielsetzung ist, den Haupttrakt des Sportheimes bis Ostern wieder nutzen zu können. Mit dem Neuaufbau des abgebrannten Gebäudeteils soll nach der Sportwoche gegen Ende Juni 2019 begonnen werden.

Der Verein dankt herzlich allen Helferinnen, Helfern und Spendern!

Presseschau Sportheimbrand Vlatten

Erstellt von am 08 Jan 2019 | Kategorien: Allgemein, TuS Vlatten

Sportheimbrand in Vlatten

Erstellt von am 07 Jan 2019 | Kategorien: Allgemein

Liebe Freunde des TuS “Bergfried” Vlatten,

Danke !!! – für die enorme Anteilnahme und spontanen Hilfsangebote, die uns nach dem Brand erreichen.

Es ist schon sehr ermutigend auch von bereits vor Jahren weggezogenen Mitgliedern, früheren Aktiven und neuen Vereinsfreunden so viel Zuspruch und Unterstützung zu erfahren.
In der Not stehen Alle zusammen – so ist es in Vlatten immer gewesen und es ist beruhigend zu wissen, dass das auch weiterhin gilt.

Nach einem ersten Informationsaustausch und einer Bestandsaufnahme hat der Vereinsvorstand heute beschlossen, das Sportheim auf jeden Fall wieder aufzubauen – was es auch an Arbeit, Geld und Zeit kosten mag. 

Zu gegebener Zeit kommen wir daher gerne auf die angebotene “Muskelkraft” zurück.
Alle, die unseren gemeinnützigen Verein finanziell unterstützen wollen, können dies unter dem Stichwort “Spende Wiederaufbau Sportheim” mit einer Überweisung auf Vereinskonto DE64 3955 0110 0004 7025 85 gerne machen.

YNWA

Heino Müller
Vereinsvorsitzender                 

Sportheimbrand in Vlatten

Erstellt von am 05 Jan 2019 | Kategorien: Allgemein

05.01.2019

Liebe Mitglieder und Freunde des TuS „Bergfried“ Vlatten,

leider startet das Jahr 2019 für unseren Verein mit einer Hiobsbotschaft: Unser Sportheim ist in der Nacht von Freitag, 04.01.2019 auf Samstag, 05.01.2019, ein Raub der Flammen geworden und zum Teil abgebrannt. Die Feuerwehr wurde gegen 03.40 Uhr alarmiert.

Arg getroffen hat es den Anbaubereich mit den Materialräumen, der Küche und der überdachten Zuschauerfläche, die allesamt vollständig zerstört wurden. Aber auch die sanitären Anlagen und der Schiedsrichterraum wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Zudem ist der komplette Dachstuhl verrußt und mit Rauch durchzogen. Gegen 09.00 Uhr loderten im Dachstuhl nochmals offene Flammen auf, so dass die Feuerwehr erneut mit Löschzeug anrücken musste, um restliche Brandherde zu bekämpfen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern zurzeit noch an.

Erst in 2016 haben wir das Vereinsheim mit viel ehrenamtlicher Eigenleistung und finanziellem Aufwand renoviert und ausgebaut. Unser Dank gebührt den Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Heimbach, die sich die Nacht um die Ohren schlugen und durch ihren Einsatz noch schlimmere Schäden verhindert haben.

Mit Blick auf die Zukunft müssen wir nun zusammenstehen und alles daran setzen, unser Sportheim schnellstmöglich wieder aufzubauen.

Für den Vorstand
Heino Müller
Vereinsvorsitzender

Bergfriedlauf und Schockturnier fanden großen Zuspruch

Erstellt von am 25 Dez 2018 | Kategorien: Allgemein, TuS Vlatten, Veranstaltungen/Feste

Vlatten, 22.12.2018

Startaufstellung für den 10 KM-Lauf

Das Wetter meinte es gut mit den Läuferinnen und Läufern beim Bergfriedlauf. Nach verregnetem Tagesbeginn riss der Himmel am späten Vormittag auf und bescherte den Sportbegeisterten trockene Verhältnisse. Ein ausführlicher Bericht über die einzelnen Läufe mit Bildern findet ihr hier: http://www.laufreport.de/bericht/1218/vlatten-bergfriedlauf.htm

Gegen Abend füllte sich das Sportheim dann mit ganz anderen Sportlern: Beim ersten Advents-Schocken würfelten über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Schockkönig bzw. ihre Schockkönigin aus. Nach unzähligen Runden und Schock-Aus konnte sich Ricarda Schmitz im Finale gegen Simon Böttgenbach durchsetzen und den Siegerpokal nach Wollersheim holen.