Ein glücklicher Sieg für den Landesligisten, den die drei Klassen tiefer spielende SG Nordeifel vor allem in den letzten 25 Minuten des Erstrunden-Kreispokalspiels von einer Verlegenheit in die nächste stürzte. Die größte Chance zum Ausgleich bot sich dabei dem eingewechselten David Fischer, der jedoch am Pfosten des Burgwart-Gehäuses scheiterte.
Die SG Nordeifel kam gut ins Spiel, gleich in den ersten 5 Minuten boten sich Youngster Alex Salentin und dem agilen Philipp Zieba zwei Großchancen, die jedoch vergeben wurden. Besser machte es Salentin in der 12. Minute, als er einen Pass im 16-Meter-Raum der Gäste aufnahm und überlegt ins lange Eck schob. Die verdiente Führung zu diesem Zeitpunkt und Salentins erster Treffer im ersten Seniorenspiel. In der Folgezeit zollte die SG dem Landesligisten dann zu viel Respekt, die Räume wurden nicht eng genug gehalten, so dass man nur noch selten Zugriff auf den Gegner bekam. Konsequenz waren zwei vermeidbare Gegentreffer in der 24. und 30. Minute, denen ein krasser individueller Fehler bzw. bei Gegentor zwei fehlende Abstimmung nach einem langen Ball in den 16er vorangingen.

Nach der Pause knüpfte die SG Nordeifel 99 dann an die gute Anfangsviertelstunde aus Halbzeit 1 an: Präsenz und Körpersprache stimmten wieder, die Räume wurden eng gemacht, der Gegner wurde gut angelaufen um dann energisch auf Ballgewinn aus zu sein. „Das haben die Jungs phasenweise richtig gut gemacht“, so SG Trainer Bernd Born. So war die SG dem Ausgleich viel näher als Burgwart einem dritten Treffer. „Das Weiterkommen im Pokal war nicht unser vorrangiges Ziel. Ich denke, dass die zahlreichen Zuschauer eine ansprechende, engagierte Leistung von meiner Mannschaft gesehen habe“, so Born: Jetzt haben wir noch eine gute Woche Zeit, um uns optimal auf den Ligastart gegen die SG Neffeltal vorzubereiten“, so Born, der mit dem Passspiel seiner Elf nur bedingt einverstanden war: „Wir sind auf einem guten Weg, mehr nicht!“

SG Nordeifel 99: Boeder – Heiliger, K. Marx, W. Marx (ab 75. Bergen) – Fergen, Züll, Merkel, Wergen (ab 60. Latz), Küpper – Salentin (ab 70. Fischer), Zieba.

0 0 vote
Article Rating