Auf einem gut bespielbaren Rasenplatz in Untermaubach kam die SG Nordeifel 99 zu einem ungefährdeten Auswärtssieg, der auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht. Die Schwarz-Roten waren von Beginn an die dominante Elf und erspielten sich in schöner Regelmäßigkeit „Gelegenheiten“, die zunächst allerdings nicht zur Führung genutzt werden konnten. Nur ein einziges Mal tauchte die SG Rurtal nach einer Unachtsamkeit im Defensivverbund der Gäste gefährlich vor dem Kasten von Tobias Boeder auf, der die Situation jedoch bereinigen konnte. Unmittelbar im Anschluss wurden die Offensivaktionen der SG Nordeifel etwas druckvoller. Das 1:0 durch Patrick Heiliger resultierte dabei aus einer schönen Vorarbeit von Markus Vietoris, der sich auf der rechten Seite „durchtankte“ und Heiliger bediente, so dass dieser am langen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten musste. Stefan Merkel (nach beherztem Einsatz) und erneut Heiliger sorgten dann für eine komfortable Halbzeitführung. Im zweiten Spielabschnitt dann das gleiche Bild: Die SG Nordeifel kontrollierte das Spielgeschehen, ohne jedoch in letzter Konsequenz für einen Ausbau des Ergebnisses zu sorgen. Lediglich Dominik Groß konnte in der ihm eigenen Art nachlegen und stellte so den 4:0-Endstand her.

Tore: Heiliger (2), Merkel, Groß

SG Nordeifel 99: Boeder – Golbach, W. Marx, K. Marx – Vietoris (ab 75. Black), Huppertz, Merkel, Latz (ab 70. Bergen), Küpper – Zieba, Heiliger (ab 55. Groß)

0 0 vote
Article Rating