Spielbericht : Im ersten Meisterschaftsspiel unter dem neuen Trainer Gerd Körner konnten die Mannen der SG Nordeifel 99 einen lange auf der Kippe stehenden, aber letztendlich dann doch verdienten Heimsieg einfahren.  In der 1. Halbzeit war die SG Nordeifel 99 über weite Strecken die stärkere Mannschaft, konnte jedoch ihre vielen Chancen (z.B. ein Pfostenschuß in der 18. Minute durch Dominik Groß – der Ball sprang wieder zurück ins Spielfeld) nicht nutzen. So kam es dann, wie es in solchen Fällen meistens kommt, wenn man seine Chancen nicht nutzt : ein einziger gefährlicher Angriff der Lendersdorfers in der 40. Minute und schon stand es 0:1. Halbzeit.

In der 2. Halbzeit verstärkten die Spieler der SG Nordeifel 99 den Druck auf das bisher sicher gehütete Tor der Lendersdorfer. In regelmäßigen Abständen ergaben sich jetzt fast todsichere Chancen für die Angreifer der SG. In der 50. Minute scheiterte zum Beispiel Philipp Zieba mit einer Großchance aus 14 Metern. Aber auch die Lendersdorfer hatten in der Folge einige sehr gute Chancen. In der 61. Minute mußte Daniel Stollenwerk Kopf und Kragen riskieren, um das 0:2 zu verhindern. Dann doch endlich das lang ersehnte und nach dem Spielverlauf auch verdiente 1:1 durch Dominik Groß. In der Folge häuften sich für beide Mannschaften die Chancen. Eine dieser Chancen nutzte in der 72. Minute wiederum Dominik Groß. In einem Alleingang erzielte er das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:1 für die SG Nordeifel 99. Hiernach ging es weiter hin und her, jede Mannschaft hatte noch seine Torchancen, teilweise “todsichere”. Doch dann kam endlich nach 90+2 Minuten der ersehnte Schlußpfiff. Der erste Sieg im Jahr 2011 war eingefahren.

Tore : Groß (2)

Aufstellung SG Nordeifel :  Stollenwerk – Golbach, K. Marx, Latz, Möllers (ab 85. W. Marx) – Huppertz, Merkel, T. Adams (ab 66. Züll), Fergen (ab 90. van Attefeld) – Zieba, Groß