„Wir haben in Kall professionelle Bedingungen vorgefunden und sind dementsprechend ein gutes Stück voran gekommen“, so SG-Trainer Bernd Born nach dem zweitägigen Wochenend-Trainingslager im Kaller aktivpark. Insgesamt absolvierte die Mannschaft fünf Trainingseinheiten, wozu neben dem Rasenplatz des Kaller Grenzlandstadions auch sämtliche aktivpark-Räumlichkeiten (Cycling, BodyPump) zur Verfügung standen. Der Schwerpunkt lag jedoch eindeutig auf dem Platz, trainiert wurde vor allem im technisch-taktischen Bereich. „Ich muss den Jungs ein Kompliment machen. Alle haben konzentriert gearbeitet“, so Born: „Das auf Präsenz jedes Einzelnen ausgerichtete Spielsystem wird gut angenommen – die Grundidee sitzt, von Trainingseinheit zu Trainingseinheit arbeiten wir derzeit noch an der Feinjustierung der Stellschrauben in den relevanten Bereichen!“ Insgesamt waren 20 Spieler mit im Trainingslager; es fehlten lediglich vier Akteure. Last not but least war das Wochenende auch dazu angetan, mannschaftsinterne Abläufe abzuklären. Vom Grillabend mit Frauen, Freundinnen und Familien bis hin zur Übernachtung im AKTIVI und den gemeinsamen Mahlzeiten war alles darauf abgestellt, dass das Team auch einen „guten Charakter“ entwickeln konnte. Born: „Auch in diesem Bereich bin ich sehr zufrieden – die Gruppe wirkt sehr harmonisch und diszipliniert; das fängt zum Beispiel damit an, dass erst gegessen wird, wenn auch der letzte Mitspieler am Tisch sitzt!“

Auch die Kapitänsfrage wurde im Rahmen des Trainingslagers geklärt: Kai Küpper wird dieses Amt übernehmen, seine Stellvertreter sind Stefan Merkel und Markus Huppertz. Zum Mannschaftsrat zählen weiterhin Markus Vietoris und Tobias Boeder.

Das gesamte Umfeld der SG Nordeifel 99 konnte seit Trainingsstart sehr professionell gestaltet werden – von der Teamorganisation bis hin zur Ausstattung. „Die Rahmenbedingungen sind nahezu ideal. Jetzt ist es an uns, aus diesen Bedingungen auch sportlich das Optimale herauszuholen“ so Born. Das Ziel der Mannschaft ist klar umrissen: Bei der Aufstiegsfrage will die „neue“ SG Nordeifel ein gehöriges Wörtchen mitreden!

Schon am Donnerstag (5. August) steht das Pokalspiel gegen Landesligist SG Burgwart Bergstein (18.30 Uhr in Heimbach) an; die letzten Testspiele vor dem Start gegen die SG Neffeltal (15. August) bestreitet die Mannschaft am Sonntag, 8. August, 18 Uhr, gegen die TuS Mechernich und am Donnerstag, 12. August, 19 Uhr, gegen die SG Rotbachtal.

0 0 vote
Article Rating