Nach schwacher 1. Halbzeit, in der dem abstiegsbedrohten Gast mit einem fahrigen, schwerfälligen Aufbauspiel regelrecht in die Karten gespielt wurde, reichte der SG Nordeifel eine Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt, um nach zuletzt zwei schmerzhaften Niederlagen wieder zu einem Erfolgserlebnis zu kommen. Unter anderem durch eine gesteigerte Passfrequenz gelang es dem VfR Vettweiß nun nur noch schwer, Zugriff auf den Gegner zu bekommen. Logische Konsequenz waren die Treffer von Philipp Zieba und Kai Küpper zum zwischenzeitlichen 2:0. Nach dem 1:2 galt es eine kurze Drangperiode der Gäste zu überstehen; ein Doppelpack von Dominik Groß gegen weit aufgerückte Gäste sorgte dann für klare Verhältnisse. Zu seinem ersten Senioreneinsatz kam der Noch-A-Jugendliche Thorsten Adams, der nach seiner Einwechslung in der 60. Minute einen gelungenen Einstand hatte.

Tor: Zieba, Küpper, Groß (2)

Aufstellung SG Nordeifel 99: Stollenwerk – Golbach, K. Marx (ab 70. Fergen), Dürbaum – Züll, Bergen (ab 60. Adams), Merkel, Huppertz, Latz – Zieba (ab 65. Küpper), Groß

0 0 vote
Article Rating