Spielbericht : In der 1. Halbzeit konnte man unserer Mannschaft anmerken, dass sie am vergangenen Donnerstag beim 5:2-Sieg in Drove sehr viel Kraft gelassen hat. Es lief einfach nicht sehr viel zusammen. Es war sehr viel Sand im Angriffsgetriebe der SG Nordeifel, doch zum Glück waren die Mannen der SG Rurtal im Angriff auch nicht viel besser. Das einzige Erwähnenswerte aus der  1. Halbzeit war ein Lattenschuss in der 37. Minute durch die SG Nordeifel.

Die Spielkultur wurde dann doch in der 2. Halbzeit erheblich besser, obwohl der vierfache Torschütze vom Donnerstag Alex Salentin verletzt ausscheiden mußte. Unsere Mannschaft verstärkte mit dem ausgeruhten Dominik Balter schon ab der 46. Minute den Angriffsdruck auf das Tor der SG Rurtal, mit einem Erfolg schon in der 52. Minute. Stefan Merkel erzielte endlich mit einem sehr schönen Weitschuss das von den Fans der SG Nordeifel lang ersehnte 1:0. Doch die Freude der Nordeifeler bekam schon 4 Minuten später wieder einen erheblichen Dämpfer. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr konnte in der 56. Minute die SG Rurtal zum 1:1 ausgleichen. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch von diesem Ausgleich nicht beirren und berannte weiter das Tor der SG Rurtal, mit dem Erfolg nach weiteren 4 Minuten. Tim Fergen erzielte aus kurzer Entfernung das wiederum viel bejubelte 2:1 für die SG Nordeifel. In der 69. Minute wurde ein eigentlich regulär erzieltes Tor von Markus Huppertz nicht gegeben, da angeblich aus einer Abseitsposition erzielt. In der 73. Minute war es dann doch soweit : Philipp Zieba erzielte endlich das eigentlich beruhigende 3:1. Dass es danach dann doch noch einmal spannend wurde, liegt an einem kurzfristigen Leichtsinn in der Abwehr der SG Nordeifel. Die SG Rurtal konnte in der 77. Minute auf 3:2 verkürzen, doch zum Glück war dies das letzte Tor an diesem teilweise sehr staubigen Sonntag (durch den trockenen Aschenplatz). Es ist noch zu erwähnen, dass die SG Nordeifel in der 87. Minute noch einen Lattenschuß hatte und dass ein Spieler der SG Rurtal in der 90. Minute die rote Karte gezeigt bekam. Nach dem Schlußpfiff  gingen dann alle Fans der SG Nordeifel zufrieden mit der Einstellung nach Hause : Hauptsache gewonnen und 3 Punkte eingefahren !

Tore : Merkel, Fergen, Zieba

Aufstellung SG Nordeifel : Stollenwerk – Golbach, K. Marx, Latz, W. Marx (ab 79. van Attefeld) – Möllers, Huppertz, Fergen (ab 79. T. Adams), Merkel – Zieba, Salentin (ab 46. Balter)

0 0 vote
Article Rating