Auf Grund einer sehr schwachen Vorbereitungs-Beteiligung sind wir ohne zu wissen wo wir leistungsmäßig stehen, mit dem neuen und jungen Kader in das erste Spiel gegangen.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden wir dann immer besser ins Spiel und haben durch gutes und schnelles Passspiel lagsam zu unserem Spiel gefunden. Wir spielten 3 richtig gute Chancen und einen Pfostenschuss herraus, während die Gäste nicht wirklich gefährlich vor unserem Tor wurden. Dennoch gingen wir durch eine Unglückliche Situation in der 30. Min 0:1 in Rückstand. Bis zur Pause Merkte man uns das jedoch nicht an, denn wir versuchten weiter unsere Chancen herauszuspielen.
In der Zweiten Halbzeit dann die totale Wende. Der Gast kam durch hohen Lauf- und Kampfeinsatz immer besser ins Spiel, während wir immer mehr den Faden verloren und kaum zur Entlastung kamen. Die konditionelle Schwäche bei uns führte zu immer mehr Fehlpässen und verlorenen Zweikämpfen. Einen solchen Ballverlust nutzte der Gegner zu einem Konter und machte das 0:2. Wir versuchten mit schwindenen Kräften und Konzentration dagegen zu halten, aber konnten das 3:0 nach einem individuellen Fehler nicht verhindern. In der 82. min. gelang Sven Pütz noch der Anschlusstreffer zum 1:3.
Fazit:Wir können nur durch schnelles aufholen des Trainingsrückstandes und Teamwork versuchen den Anschluss in dieser Saison nicht zu verlieren. Wobei die erste Halbzeit zeigte zu was wir in der Lage sind zu Leisten. Darauf müssen wir aufbauen. (Sebastian Bode)
0 0 vote
Article Rating