Verdienter Heimsieg gegen den gut in die Saison gestarteten Aufsteiger. Nordeifel tat sich lange schwer, die 3 Punkte unter Dach und Fach zu bringen.Unser Team begann das Spiel druckvoll und konzentriert – von Beginn an ergaben sich dadurch Chancen, von denen Ph. Zieba in der 13. Spielminute direkt profitieren konnte, als er den Ball aus kurzer Distanz in der rechten Torhälfte zur verdienten 1:0 Führung unterbringen konnte. Auch danach ergaben sich u. a. für Chris Möllers und wiederum Ph. Zieba durchaus Chancen, das Ergebnis hochzuschrauben, die aber nicht genutzt werden konnte. Das rächte sich in der 30. Spielminute, als Wissersheim einen der wenigen Entlastungsangriffe in unseren Strafraum vortrug und Kai Marx seinen Gegenspieler nur durch ein Foulspiel bremsen konnte. Den fälligen Strafstoß konnte unser Keeper Volker Salentin jedoch bravourös abwehren. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung, die Spannung für die 2. Hälfte versprach. Wissersheim hatte sich auch Einiges vorgenommen und drängte auf den Ausgleich. In dieser Phase des Spiels hielten wir jedoch gut dagegen und befreiten uns mehr und mehr – alleine vor dem gegnerischen Tor platzte der Knoten noch nicht und wir rannten uns immer wieder fest. Das erlösende 2:0 fiel dann in der 65. Spielminute durch einen Kopfball fast auf der Torlinie durch Joren Amrein, der nach einiger Verwirrung im Gästestrafraum einen Schuß an die Unterlatte per Kopf einnetzte. Damit war dann der Bann gebrochen – unsere sicher stehende Abwehr, die nichts mehr zuließ, startete immer wieder neue Angriffe auf das Gästetor. In diese Phase fiel dann auch der spielerisch schönste Angriff: Mit seinem ersten Ballkontakt konnte Robin Jungen – kurz nach seiner Einwechslung in der 77. Minute – auf klasse Vorarbeit von Ph. Zieba hin, das 3:0 erzielen. In der Folgezeit wurden noch mehrere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, eher leichtfertig vertan – dazu fehlte die Abgeklärtheit.

Fazit: Ein Pflichtsieg um weiter Anschluß an die Tabellenspitze zu halten – nicht mehr und nicht weniger -, der lange Zeit auf wackligen Füßen stand.

Tore: 1:0 Zieba (13.), 2:0 Amrein (65.), 3:0 Jungen (77.)

Nordeifel: V. Salentin (TW), Latz, Huppertz, K. Marx, Golbach, Amrein, F. Wergen, Jülich, Möllers (Pütz 60.), Zieba (Jungen 70.), Müller (A. Salentin 85.)

0 0 vote
Article Rating