Deutlicher Heimsieg für die Stein-Elf – Nordeifel setzt sich in der Spitzengruppe der Kreisliga B fest.Nordeifel begann druckvoll und kam  bereits in den ersten Minuten zu guten Chancen. In der 5. Spielminute half dann der Gegner mit und erzielte das 1:0 per Eigentor. Als dann Dominik Golbach per Standard in der 15. Minute auf 2:0 erhöhte schien das Ding bereits gelaufen, aber Langerwehe steckte nicht auf und kam zum Anschlusstreffer. Das Spiel war auch nach einer Ampelkarte für einen gegnerischen Spieler kein Selbstläufer. Erst in der letzten Phase der ersten Spielhälfte gewann unser Team wieder mehr die Oberhand, ohne allerdings vor dem Tor zu überzeugen.

In der zweiten Hälfte zunächst das vertraute Bild: Nordeifel konnte sich des Sieges noch nicht sicher sein. Erst nach einem an Chris Möllers verschuldeten Foulelfmeter, den Dominik Golbach in der 60. Minute sicher verwandelte, löste sich die Anspannung und Nordeifel spielte befreiter nach Vorne. In der 70. Minute zeigte der Referee nach einem Foulspiel Chris Pütz die rote Karte. Mit 10 gegen 10 markierte Philipp Zieba kurz danach das 4:1 (75.), ehe Chris Möllers in der 82. Minute den Endstand zum 5:1 erzielte.

Tore: 1:0 ET (5.), 2:0 Golbach (15.), 3:1 Golbach (60.), 4:1 Zieba (75.), 5:1 Möllers (82.)

Nordeifel: V. Salentin, Golbach, K. Marx, W. Marx, Latz (F. Wergen 70.), Chr. Pütz, Amrein(Zieba 72. ), Möllers, Jülich, A. Salentin, Müller

0 0 vote
Article Rating