Heute ging es auf dem Aschenplatz in Heimbach gegen Neffeltal II, wo wir im Hinspiel nach einer komfortablen 3:1-Führung noch ein 3:3 hinnehmen mussten.
Auf einem gut präparierten Platz fanden wir leider nicht richtig zu unserem Spiel.  Durch Fehlpässe und unsere Nervosität am heutigen Tag, machten wir es uns selber schwer. Das Spiel plätscherte so vor sich hin. In der 18. Min. jedoch bekamen wir nach einem Foulspiel im Sechzehner einen Elfmeter, den Thorsten Adams zum 1:0 verwandelte!
Leider war dies nicht der erhoffte Weckruf für uns und wir mussten in der 35. Min den Ausgleich hinnehmen. Mit dem 1:1 gingen wie dann in die Pause.
Danach kamen wir ein wenig besser ins Spiel und setzten langsam ein paar Akzente. Durch Pressing, schnelles Umschalten und der nötigen Konzentration hatten wir eine ca. 25-minütige Phase, die uns in der 56. das 2:1 (Elfmeter Thorsten Adams), in der 62. Min das 3:1 durch Michael von St. Vith und in der 66. Min das 4:1 abermals durch Thorsten Adams, sicherte. In der Schlussphase wurden wir wieder nachlässiger und bekamen in der 75. das 4:2 und in der 85. Min. durch Elfmeter noch das 4:3. Das war dann auch der Endstand und wir mussten abermals feststellen, wie gegen Golzheim,  25.-30. gute Minuten reichen nicht, um ein Spiel zu gewinnen.  Aber es wird der Knoten platzen, davon bin ich überzeugt und das weiß ich!
(Sebastian Bode)
0 0 vote
Article Rating