Kein guter Abend für unser Team – Punkte bleiben in der FremdeNordeifel ging stark ersatzgeschwächt in das abendliche Nachholspiel in Bergstein. Erst kurz vor Spielbeginn konnte Coach Guido Stein auf 12 Spieler bauen. Dennoch hatte Nordeifel mehr vom Spiel und übernahm die Kontrolle. Bis zum gegnerischen Strafraum sahen die Kombinationen auch gefällig aus, doch ganz vorne fehlte die Durchschlagskraft.

Die Führung für die Gäste in der 20. Minute kam überraschend und hatte sich unser Team mangels Abstimmung in der Hintermannschaft selbst zuzuschreiben. In der 30. Minute gelang der Ausgleich: Gleich vier mal schoss Nordeifel aus kürzester Distanz aus dem Getümmel heraus aufs Gehäuse, dann gelang Thomas Lingner endlich der Treffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Als dann in der 60. Minute ein Burgwart-Spieler wegen Nachtretens im Mittelfeld Rot sah, drängte Nordeifel auf die Führung und hatte das Spiel im Griff. Aus einem Konter heraus ging Burgwart dann erneut in Führung: Ein dummes Tor, das wiederum aus einer mangelnden Abstimmung resultierte – die Chance zur Klärung der Situation war da!

Burgwart gelangen dann in der Schlussphase noch 2 Kontertore zum Endstand von 4:1.

Fazit: Ein gebrauchter Abend – Da war mehr drin!

Tor: 1:1 Lingner(30.)

Nordeifel: V. Salentin, Golbach, Latz, K. Marx, Lingner, Amrein, Fergen, Zieba, Jörres (60. Paco), Jülich, Huppertz,

0 0 vote
Article Rating