Das Ziel des Spiels ,war dem Trainer und den Spieler von Anfang an bewusst: Keine Punkte zu verschenken und mit einem Sieg und 3 Zählern vom Auswärtsspiel zurückkehren.

Die zweite Manschaft aus Nordeifel zeigte in den ersten zwanzig Minuten starken Willen und erarbeitete sich Chance um Chance. Man hatte das Gefühl es spielte nur eine Manschaft, nämich WIR, die SG! Was jedoch fehlte war der entscheidene Abschluss und das frühe Tor. Nach zwanzig Minuten ließ die Angiffslust dann etwas nach und der Gegner kam ein wenig besser ins Spiel. Eine Chance konnten sie sich allerdings nicht erspielen und somit ging es nach 45 Minuten mit einem bisher weitaus unverdienten 0:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete wie erwartet. Mit bisher gefühlten 70 % Ballbesitz und der klaren Kontrolle über das Spiel setzte die zweite Manschaft aus Vlatten / Hergarten und Heimbach das Spiel fort und setzten den Gegner direkt wieder unter Druck. Nach einem Pass auf Christopher Schalke spielte dieser den Ball im 16er an seinem Gegner vorbei, welcher sich nur noch durch ein Foul helfen konnte. Folgeschluss: ELFMETER! Die Verantwortung über den Schuss vom Punkt übernahm Paco, der den Ball sicher zum 0:1 über die Linie schoß. Dieses Tor war der Manschaft gegönnt, da sie mit ein wenig Glück und dem entscheidenen Abschluss bereits wesentlich höher hätten führen müssen. Das 2:0 fiel im weiteren Verlauf durch einen guten Antritt von Fabian Hassert auf dem linken Flügel in den gegnerischen 16er, welcher den Ball nur noch auf den gut mitgelaufen Norman Hack schieben musste und dieser sicher verwandelt. Das 3:0 köpfte Fabian Hassert nach einem Eckball, geschossen von Sven Pütz, von der linken Seite ein. Vom Gegner war zu diesem Zeitpunkt kaum noch etwas zu sehen. Kurz vor Spielende gelangte dann der Manschaft aus Wissersheim mit der fast einzigen Chance im Spiel der Anschlustreffer.

Endspielstand 1:3!

Zu bewunden war die Manschaftsdisziplin. Unsere zweite Manschaft spielte ihr Spiel, trotz der manch umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters, fast über 90 Minuten konstant weiter. Ein Beispiel ist das nicht gegebene Tor von Tobias Wilden, welcher den Ball perfekt in das obere-rechte Eck trifft, dieser jedoch wieder aus dem Tor herausspringt. Fazit des Schiedrichters: KEIN TOR! Klare Fehlentscheidung! Da dies aber keine Entscheidung war, welche das Spiel bei einem bisherigen Stand von 0:3 beeinflusste, konnten beide Manschaft drüber schmunzeln und ihr Spiel ohne größere Kommentare forsetzen.

 

Fakten

 

Startaufstellung: Andeas Meyer, Christopher Schalke, Wayne, Franco, Paco, Michael Von Sankt Vith, Fabian Hassert, Sven Pütz, Maurice Blum, Tobias Wilden, Alex Kratz

 

Auswechselspieler: Norman Hack, Thomas Von Sankt Vith, Alex Müller, Patrick Schmühl

 

Tore:

0:1 Paco (Elfmeter)

0:2 Norman Hack (Vorlage: Fabian Hassert)

0:3 Fabian Hasser (Vorlage: Sven Pütz)

1:3 unbekannt

0 0 vote
Article Rating