Das Spiel gegen Sievernich begann zunächst von beiden Seiten ausgeglichen, brachte jedoch der SG die besseren Chancen ein. Sievernich, bekannt für ihr offensive starkes, jedoch defensive sehr anfälliges Spiel, schaffte es kaum den Ball lange zu halten und somit gefährlich vor das Tor der SG zu kommen. Nach nur gut 8 Minuten schaffte Fabian Hassert nach einem Pass in die Lücke der Abwehr dann die bis dahin gerechte frühe Führung zum 1:0. Ab dieser Führung ließ Nordeifel sich ein bisschen zu tief fallen und ermöglichte dem Gegner die ein oder andere, zum Glück ungefährliche Situation. Dazu kam es bereits früh im Spiel zu verletzungsbedingten Ausfällen, durch die sich die Mannschaft unter anderem erst einmal wieder neu sortieren musste. Zur Halbzeit stand es hier also knapp aber verdient 1:0.

In der zweiten Halbzeit startete die SG stark und entwickelte wieder mehr Druck auf das Gegnerische Tor. Tobias Wilden gelang dann die 2:0 Führung nach einem Assist von Julian Jörres. Die Mannschaft aus Sievernich, welche vor der Saison als Aufstiegsaspirant galt, war nun komplett aus dem Spiel und wurde zudem noch mit einer roten Karte bestraft. Möwe erhöhte durch einen langen Freistoß Treffer auf 3:0 und machte den Sieg somit sicher. Es war ein Ball aus über 35 Meter welcher zunächst als Flanke gedacht war, jedoch ohne Berührung eines Spielers auf direktem Weg ins Tor traf. Verdientes Endergebnis 3:0!!!

 

Fakten

 

Startaufstellung:

 

Daniel Stollenwerk, Christopher Schalke, Möwe, Thomas Von Sankt Vith, Michael Von Sankt Vith, Tobias Wilden, Fabian Hassert, Paco, Maurice Blum, Norman Hach,Alex Kratz

 

Auswechselspieler:

 

Julian Jörres, Franco, Burkhard Wilden

 

Tore:

 

1:0 Fabian Hassert (Paco)

2:0 Tobias Wilden (Julian Jörres)

3:0 Möwe

0 0 vote
Article Rating