Schwarze Serie hält an – Nordeifel verliert trotz zweimaliger Führung!

Nordeifel ging das Spiel couragiert an und machte in der ersten halben Stunde ordentlich Dampf. Die Umstellungen von Coach Andree Grabbe schienen Wirkung zu zeigen. Der Lohn war die zweimalige Führung zum 1:0 durch Leo Krupp und zum 2:1 durch Michael Jülich.

Doch die kalte Dusche folgte jeweils auf den Fuß: Drove konnte zweimal fast im Gegenzug ausgleichen und übernahm mit zunehmender Spielzeit das Kommando. Noch vor der Pause hatte Drove weitere gute Torchancen, doch es blieb bis zur Pause beim 2:2.

Nach der Pause verlor Nordeifel mehr und mehr den Faden, geordnete Spielzüge waren Mangelware und mehr und mehr Abspielfehler schlichen sich in das Aufbauspiel ein. Drove wirkte dynamischer und frischer und kam immer wieder gefährlich vor unser Tor. Keeper Volker Salentin konnte noch einige Hochkaräter vereiteln, war dann aber beim 3:2 Führungstreffer, der nach einer scharfen Hereingabe ins lange Eck segelte, machtlos. Danach hatte Leo Krupp noch eine gute Gelegenheit zum Ausgleich, als er frei vor dem gegnerischen Keeper zum Schuss kam. In der 75 . Minute gelang Drove das entscheidende 4:2, als gleich 3 Drover alleine vor unserem Tor auftauchten. Damit war das Spiel entschieden.

Fazit: Lebbe geht weider! – Am Sonntag geht´s nach Winden. Da versuchen wir es erneut!

0 0 vote
Article Rating