Schötzefest in Vlatten – Nordeifel betreibt Wiedergutmachung gegen harmlose Geyer!

Nach der überraschend hohen Hinspielniederlage in Gey hatte die SG noch etwas Gut zu machen. Bereits nach 4 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten des Gästekeepers: Thorsten Müller erzielte die frühe Führung für die Grabbe-Elf. Von da an lief die Sache wie geschmiert. Bis zur Pause erhöhten Dominik Groß ( 3er Pack!) und Christian Pütz in schöner Regelmäßigkeit das Ergebnis auf 5:0.

Direkt nach dem Wechsel dann das erste Tor für Gey: leider ins eigene Netz zum 6:0. Danach parierte Keeper Volker Salentin einen Foulelfmeter, ehe dann Gey ein 2. Eigentor zum 7:0 unterlief. Durch einen weiteren Elfmeter für Gey dann der erste Treffer für die Gäste. Anschließend dann Tore fast im Minutentakt durch Stefan Merkel, Philipp Zieba, Markus Huppertz, Dominik Groß, James Radwell, unterbrochen nur von zwei Gegentreffern der Gäste. Die das Spiel mit Anstand und Fairness zu Ende brachten.

Emotionaler Höhepunkt des Spiel war die Auswechslung von Thorsten Müller und Markus Huppertz in der 85. Minute, die beide zum ersten Team der SG Nordeifel gehörten und nach der Saison ihre aktive Karriere beenden werden. Huppi und Totte – Danke für Alles!!!

0 0 vote
Article Rating