Auswärtspleite zum Rückrundenauftakt im „Eifel-Derby“ – Nordeifel ging zunächst in Führung

Am Freitagabend entwickelte sich auf dem holprigen Rasenplatz in Soller unter Flutlicht zunächst eine temporeiche Partie, bei der es rauf und runter ging. Beide Teams hatten gute Chancen: Leo Krupp für Nordeifel, der in einer Szene gleich zweimal aus kurzer Distanz am gegnerischen Keeper scheiterte und Voreifel bei einem Pfostenschuss.

Nach 30 Minuten gelang Leo Krupp mit einem satten Schuß von der rechten Strafraumgrenze über den Keeper hinweg ins lange Eck die 0:1-Führung für Nordeifel. Doch noch in der ersten Spielhälfte schlug Voreifel zurück: Zunächst das 1:1 durch einen schönen Spielzug über die linke Seite und nur kurze Zeit später – als unsere Abseitsfalle mal nicht zuschnappte – liefen gleich 3 Gegner alleine auf unser Tor zu und hatten keine Mühe das Spiel zu drehen: 2:1. – Damit ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause war Nordeifel um den Ausgleich bemüht, kassierte aber bereits nach wenigen Minuten durch einen Strafstoß nach einem Foulspiel an der rechten Strafraumgrenze das 3:1. Unser Team machte noch mehr auf und lief wiederum nur wenig später in einen Konter, der das vorentscheidende 4:1 bedeutete.

Fazit: Trotz der Niederlage stimmt die Einstellung der Mannschaft, die sich nicht aufgab. Die Rückrunde wird auch wegen des engen Spielerkaders hart werden. Nächste Woche auf ein Neues!

0 0 vote
Article Rating