Bitter! – Erste vergeigt Heimspiel gegen Lendersdorf trotz Pausenführung!

Bei klassischem Fritz-Walter-Wetter kam die Grabbe-Elf schlecht ins Spiel und musste einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Danach wurde es langsam besser und Leo Krupp hatte in der 20. Minute erstmals den Ausgleich auf dem Fuß. In der 30. Minute war es dann soweit: 1:1 durch Leo Krupp. Nordeifel dominierte in dieser Phase das Spiel und Stefan Merkel gelang nach einer schönen Einzelleistung noch vor der Halbzeit die 2:1 Führung (40. Minute).

In der zweiten Halbzeit spielte zunächst nur Nordeifel und drängte mit Macht auf die Vorentscheidung. Doch mehrere 100%ige Chancen wurden liegen gelassen. Mit zunehmender Spielzeit erlahmte der Spielfluß bei Nordeifel. Viele Fouls und Freistoßunterbrechungen zerpflückten das Spiel – Leo Krupp musste mit einer schmerzhaften Knieverletzung raus (Gute Besserung!) – für ihn kam in der 65. Minute Basti Geuer. Kurz danach kassierte Dominik Golbach Gelb-Rot nach Foulspiel und Nordeifel befand sich ab sofort in Unterzahl. Die Gäste fassten neuen Mut und die Standards verlagerten sich ganz langsam in Richtung Nordeifeler-Tor. Nach einem Eckball gelang Lendersdorf aus dem Getümmel heraus der Ausgleich (80. Minute). Doch es kam noch schlimmer: Nach einem Freistoß vom linken Strafraumeck verlängerte ein Abwehrspieler den Ball unhaltbar in den eigenen Torwinkel (85. Minute). Alle weiteren Angriffsbemühungen blieben im regendurchweichten Platz stecken.

Fazit: Dreckige Trikots – Null Punkte und eine absolut unnötige Heimpleite!

0 0 vote
Article Rating