D1 Junioren trafen an diesem Wochenende Zuhause auf die SG Mausauel/Maubach/Berg

Es versprach im Vorfeld schon ein hitziges, hart umkämpftes und zähes Spiel zu werden. Das Hinspiel verlief relativ turbulent, aber da konnten sich unsere Jungs noch den 2:5 Auswärtssieg sichern.

Beide Teams starteten auf Augenhöhe in die erste Halbzeit. Es war lange Zeit nur ein hin und her. Die Torhüter hatten nicht viel zu tun. Der größte Teil des Spiels lief nur im Mittelfeld ab und kam hin und wieder mal bis zum Strafraum, was aber für die Torhüter keine große Arbeit machte. Es waren hart umkämpfte Zweikämpfe dabei, weil einer dem anderen nichts schenken wollte. Nach etwa 20 Minuten passierte es dann. Die Gäste wagten einen Torschuss der für unseren Torwart erst spät zu sehen war. Er wurde zwar gut pariert, aber konnte leider nicht festgehalten werden und prallte nach vorne ab, wo sich, nach Meinung der SG Nordeifel Trainer und einigen Zuschauern, vorher schon ein Spieler der Gäste im passiven Abseits befand.  Der Spieler ließ es sich natürlich nicht nehmen und netzte zum 0:1 ein. Trotz Hinweis der Trainer, an den Schiedsrichter der Gäste, blieb der Pfiff  aus und die Trainer reklamierten lautstark dieses Tor. Nach Diskusionen mit dem Schiedsrichter blieb es jedoch  bei dem Abseitstor. Die Trainer der Nordeifeler und einige Zuschauer konnten nur fassungslos zusehen. So ging es dann mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Die Trainer der D1 mussten in der Pause erst mal wieder ihre Spieler beruhigen und versuchten sie aufzubauen.

Es ging dann weiter in die zweite Halbzeit.

Doch alle Versuche das Spiel dann noch mal über Kampf und spielerische Akzente zu drehen, blieben vergebens. Beide Teams hatten gleiche Spielanteile. Die SG Nordeifel konnte sich zwar noch mehrere Eckbälle und Torchancen erarbeiten, sie aber leider nicht nutzen. So blieb es dann am Ende bei dem umstrittenem 0:1 für die Gäste.

So ist Fußball und manchmal gewinnt am Ende halt der Glücklichere.

0 0 vote
Article Rating