Starke Nordeifeler mit 4. Sieg in Folge – Die Punkte gehen in die Eifel!

Nordeifel musste sich in Golzheim einer kämpferischen Heimmannschaft und dem holprigen Rasen stellen. Die Grabbe-Elf spielte gut mit und passte immer wieder gefährlich in die Spitze. So ergaben sich zwangsläufig eine Reihe guter Chancen: Leo und Marc Krupp gegen den Keeper und Tim Fergen an den Innenpfosten vergaben jedoch zunächst reihenweise. Nordeifel haderte jedoch auch mit dem Schiedsrichter und mehreren strittigen Abseitsentscheidungen sowie reklamierten Handelfmetern! Ein Betreuer wurde darauf hin der Sportanlage verwiesen.

Das Heimteam zog dann in der 25. Minute aus stark abseitsverdächtiger Situation auf 1:0 in Front. Kurz danach bereits das 2:0 – Was war denn jetzt los? Nordeifel fing sich jedoch wieder und startete einen Angriff nach dem anderen…und endlich fielen auch die Tore! Michael Jülich in der 35. Minute und Tim Fergen in der 40. Minute schossen Nordeifel wieder ins Spiel zurück. Damit ging´s in die Pause.

In der 2. Halbzeit erwischte Golzheim den besseren Start und setzte Nordeifel unter Druck – doch die Abwehr hielt. Mit und mit nahm Nordeifel das Spiel wieder in die Hand. Allein die Chancenverwertung blieb ein Grauen.

In der 75. Minute erlöste Leo Krupp die mitgereisten Fans mit der 3:2-Führung. Golzheim gab sich noch nicht geschlagen und fightete zurück. Daraus entwickelten sich weitere Konterchancen für Nordeifel. Der für Sven Pütz eingewechselte Yannik Fergen machte mit seinem Tor zum 4:2 in der 88. Minute – nachdem er kurz zuvor noch am linken Pfosten scheiterte – den Sack zu.

Fazit: Starke Leistung gegen einen unbequemen Gegner. Das Team erspielte sich eine Flut von hochkarätigen Chancen, wobei die Chancenverwertung noch ausbaubar ist.

0 0 vote
Article Rating