Nordeifel schlägt auch Gey und heimst den nächsten Dreier ein!

Bei böigem Wind und einem kämpferischen Gegner agierte Nordeifel in der ersten Hälfte ungewohnt nervös. Gleich mehrfach scheiterten die Angriffsbemühungen auf den feuchten Rasenplatz. Spieler beider Teams fanden keinen festen Halt und rutschten in ihren Hightech-Schuhen aus. Hoffentlich bringt der Nikolaus neue Stollen mit!

Dennoch ergaben sich klare Chancen für Marc Krupp mit einem satten Knaller an die Unterlatte und Yannik Fergen im Nachschuss sowie abermals Marc Krupp in einer 1:1-Situation mit dem Geierkeeper. So langsam wurde es Zeit für eine Führung, denn Gey hatte bei dem einen oder anderen Konter ebenfalls gute Einschusschancen, bei denen Keeper Tobias Wilden aber auf der Hut war. Nordeifel musste sich in Geduld üben und in der 37. Minute war es soweit: Leo Krupp ging steil und erzielte aus halbrechter Position das 1:0 mit einem Flachschuss in die lange linke Ecke. Kurz vor der Halbzeit noch einmal eine Eckballserie für Nordeifel: Der Geierkeeper konnte einen Schuss aus dem Getümmel zwar noch parieren, doch bei dem anschließenden Kopfball von Michael Jülich war auch er machtlos, 2:0 in der 45. Minute.

In der Halbzeit wusch Trainer Sawwas Panagiotidis seinem Team gehörig den Kopf. Trotz 2:0-Führung ließ sich Nordeifel allzu oft vom eigenen Spiel abbringen und agierte unkonzentriert.

Das Team setzte die Kopfwäsche direkt nach Wiederanpfiff um: Leo Krupp mit seinem 2. Treffer machte bereits in der 47. Minute das 3:0 mit einem satten Schuss in die Mitte des Tores. Von Gey kam nicht mehr viel aber auch die zahlreichen Angriffe unseres Teams wurden zumeist nicht konzentriert zu Ende gespielt. Lediglich bei einem Konter in der 90. Minute gelang Chris Pütz nach diagonalem Zuspiel von Leo Krupp das 4:0. Dann war Schluss.

Fazit: Rein vom Ergebnis her ein deutlicher Sieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können. Gegen Neffeltal muss sich das Team in der nächsten Woche jedoch spielerisch steigern, um bestehen zu können.

Nordeifel: T. Wilden (TW), D. Golbach, M. Huppertz, Th. Wilden, M. Krämer (50. L. Schmitz), M. Jülich, B. Geuer, L. Krupp, Chr. Pütz, M. Krupp (70. Ph. Zieba), Y. Fergen (75. R. Haep)

 

 

0 0 vote
Article Rating